Moloko Plus über die #1

Auf Jahre unschlagbar #1 0
Fanzine für Fußlümmelei

Darauf habe sicher nicht nur ich gewartet: Wer die „11 Freunde“ zwar im Grundsatz löblich, inzwischen aber längst als „leicht“ abgehoben empfindet (Werbung für Lifestyle-Produkte, Interviews mit Nationalspielern), der bekommt hier wohlschmeckendes neues Futter: Die Macher des A5-Zines im netten 80er-Lay-Out haben sich die großartige Symbiose „Fußball-Punkrock“ auf die Fahne geschrieben und berichten abseits von aller herkömmlicher Journaille von Auswärtsfahrten bei TeBe Berlin, von der FuBa-Szene Kuba oder der Zuneigung zum Regionalligisten (=4. Liga) Rot Weiß Essen. Übrigens ein Verein, der in meinem privaten Ranking eher in unteren Chargen wandelt, denn die zwei mal, bei denen ich beim Fußball auf die Fresse bekommen habe, waren beide an der Essener Hafenstraße.

Und überhaupt stehen da lauter so liebenswerte Sachen drin, die den Sky-Abonnenten nicht bewegen, unsereinen aber vor Verzückung juchzen lassen. Wußtet Ihr, dass Nina Hagen die Stadionhymne bei Union Berlin eingeträllert hat? Und wenn dann auch noch abschließend der Rothenburger SV aus der Oberliga Niedersachsen porträtiert wird, ist meine Lust am Abseitigen vollends gestillt.

Hoffentlich läßt sich das konzeptionell und wirtschaftlich durchhalten.

Kontakt: fanzine@aufjahreunschlagbar.de
Sir Paulchen
31.10.2014

Hier nachzulesen

Online Reviews der #1

MKORSAKOV.DE
Auf Jahre unschlagbar #1 (2,- EUR)

Das neueste Machwerk mit Beteiligung von Alleiner Threat- und Strafraumpogo-Mika sowie weiteren Autoren (die mir, außer Herr Herder, leider nicht so viel sagen – Asche auf mein Haupt!); selbst mir Ultravielschreiber (hust) wurde eine Mitmachgelegenheit angeboten, die ich großzügigst verstreichen liess und somit halt anderen Leuten beim Geschichten erzählen zuschauen darf. Selbst schuld.
Geboten wird auf grob zusammenkopierten, teilweise doch seeehr großzügig gelayouteten 40 Seiten ein bunter schwarz-weißer Mix von Berichten aus dem Amateurfußballbereich bis hinunter in die sechste Berliner Liga (TeBe), dazu weitere Zeilenschinderei über Rot-Weiss Essen, Fußball in Kuba (!), FC United of Manchester und ‘ne Erinnerung an das alte ManU, Vereinsvorstellung Rothenburger SV (scheinbar die Alternative zu (und zwischen) Bremen und Hamburg), Fußball mit Kind, und weiteres Gedöns.
Liest sich ob oben erwähnter großräumigem Satz recht flott in ein, zwei Bahnfahrten durch und lässt sich auf jeden Fall weiterempfehlen, da Amateurfan sich in den Beschreibungen der Szenerien auf den Liganiederungen sofort wiederfinden kann (Kuchen und Bier – was auch sonst!).
11Freunde kann einpacken. Schnürt ein Jahresabo von »Auf Jahre unschlagbar«, aber zackig!
Mittlerweile auch über einige Vertriebe erhältlich. Wir ham schliesslich 2014.

UNDERDOGFANZINE
AUF JAHRE UNSCHLAGBAR #1

40 DIN-A-5-Seiten; €???
fanzine@aufjahreunschlagbar.de
Chriz und Mika teilen sich die Vorliebe für das Runde (Leder), was ins Eckige muss und haben ein Fanzine für „Fußlümmelei“ produziert. Der Titel ist eine Aussage von „Kaiser“ Franz Beckenbauer, der der deutschen Fußball-Elf nach dem WM-Titelgewinn 1990 prophezeite, auf Jahre hinweg unschlagbar zu sein. Eine krasse Fehleinschätzung. Aber Chriz und Mika geht es mehr darum, eine „Fuck you“-Attitüde nach Außen zu transportieren und mit „unreflektiertem Größenwahnsinn“ zu kombinieren. Dafür torkelt Mika durch die Straßen, führt Selbstgespräche und besucht ein Spiel von TeBo Berlin beim Nordberliner SC und kommentiert den Spielverlauf und den Rückweg mit alkoholartigen Getränken, Wissensspiele und Schokoladen-Pralinen.
Chriz schnappt sich KLAPPSTUHLGANG, die in der Rubrik „Punkrock&Fußball“ ihre drei Akkorde für ein Halleluja auf Günter Netzer erklären, Chriz mit seinen taktischen Fragen aber schnell in die eigne Spielhälfte zurückgedrängt wird. Gastautor Andreas schildert als passionierter Stadiongänger die Fußballhistory auf Kuba, wo seit 15 Jahren Fußball im TV gezeigt wird und viele Menschen auf den Straßen in Fußballtrikots rumlaufen. Sehen und gesehen werden hätte auch das Motto bei Rot-Weiß-Essen werden können. Gastautor Herder fühlt sich nämlich völlig underdressed in einer latent aggressiven Fanszene und überlegt sich nach dem Besuch im Stadion, ein Essay zum Thema „Ruhrpott-Asi“ zu schreiben. Brauchst du nicht, Herder, dafür gibt es doch schon die LOKALMATADORE. Chriz ist vom FC UNITED Manchester begeistert, wo er auch seinen eigenen Nachwuchs heranführt und findet non-league-football okay.
Gesamteindruck: Interessant, was sich neben dem und auf dem Spielfeld jenseits der obersten Fußball- und Fanszene so abgeht. Zugaben werden eher von den Sprechchören oder dem tanzenden Ronny verlangt bzw. bietet die Musikauswahl in der Halbzeitpause Anlass für Spekulationen. Die Autoren, respektive Mannschaft, spielen/spielt sich die Bälle geschickt und taktisch klug hin und her, und selbst, dass sich hier ein ansehnliches, sprich kurzweiliges Spiel einstellt, sehe ich mich zu einem unsportlichen Verhalten genötigt, grätsche mit boshafter Absicht hinein in die laufende Spielzeit oder wie Thomas Müller im
tiefsten Bayerisch „Des interessiert mich ois ned“ grantelte. Themen wie Homophobie, Rassismus oder schwul-lesbische Fangruppierungen sind mir wichtigere und relevante Themenaspekte, die ich über Fußball lesen will. Denn Fußball ist viel mehr als alkoholartige Getränke und Schokoladenpralinen. AUF JAHRE UNSCHLAGBAR will keinen Beitrag zur integrativen oder sozialen Funktionsweise im Fußball herleiten. Und so plätschert das Spiel komplett an mir vorbei. Aber ich bin mir sicher, die Redaktion wird noch weiter in die Offensive gehen, getreu dem Motto: „We have to fight weiter.“

INCOGNITO
auf jahre unschlagbar Fanzine für Fußlümmelei # 1 FAN D 2014 2.00 EUR

Fanzine von einigen bekannten Punk-Fanzine-Machern u.a. aus Berlin, beteiligt sind u.a. Gerki (TRY TO MAKE…), Mika Reckinnen und Herder aus Essen. In erster Linie geht’s um Fußball, nebenbei schwingt aber immer der Punk-Hintergrund der Herausgeber und Schreiber mit, und das ist verdammt interessant und lesenswert, zumal die Herren allesamt sehr gut schreiben können. Thematisch geht es u.a. um Te Be Berlin, FC United of Manchester, Fußball in Kuba, Punk & Fußball, Rot-Weiß Essen, Union Berlin und den Rotenburger SV. Auf dem Cover ist übrigens nicht Werner Hansch, sondern der Stadionsprecher von Johannisthal zu sehen… Da darf gern schnell ne neue Nummer erscheinen! 40 Seiten A5.